Im September Baustart für die Ortsdurchfahrt  Göhrenz

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.09.2015:

Was lange währt: Am 29. September ist Baustart für die Erneuerung der Ortsdurchfahrt von Göhrenz.
Das erklärte Rolf Löcher vom Landratsamt, das als Bauherr der Kreisstraße fungiert, am Montagabend (31.8.) im gut besuchten Ortschaftsrat im "Seenswert"
Die Ortsdurchfahrt wird ab September gemacht, die Straße vor den Schachthäusern ist erst 2016 dran.


Markranstädt: 
Allerdings werde in diesem Jahr (2015) lediglich die Fahrbahndecke eines rund 180 Meter langen Abschnittes beginnend an der Einmündung zur Bundesstraße 186 Richtung Göhrenz erneuert, sowie eine temporäre Buswendeschleife nahe der Einmündung des Radweges angelegt, erläuterte Löcher den Anwohnern. Das dauere bis Ende Oktober. Diese Schleife sei wichtig, weil bei den nächsten Bauabschnitten die Straße für den Durchfahrtsverkehr teilweise gesperrt werde, der Schulweg mit dem Bus aber abgesichert sein müsse. Der Straßenbau werde insgesamt so organisiert, dass die Grundstücke entlang der Straße jederzeit für Anwohner, für Rettungsfahrzeuge, aber auch die Müllabfuhr erreichbar blieben, versicherte Löcher.
Im Oktober begännen die Ausschreibungen für die weiteren Bauabschnitte, die noch in diesem Jahr auch an Baufirmen vergeben werden sollten, um gleich nach dem Winter im nächsten Jahr loslegen zu können, so Rolf Löcher.
Starten soll der Neubau der Straße dann an der Zschampert-Querung etwa in Höhe von "An den Kastanien".
Dieser Bauabschnitt führe bis zu "Drei Linden", der nächste dann von dort bis zum Ende der jetzt startenden Deckenerneuerung. 2017 folge dann der Abschnitt von "An den Kastanien" bis zur Seebenischer Straße. Am 28. September werde der Ortschaftsrat über die Fragen zum Grün entlang des Baus reden, kündigte Ortschefin Ingrid Barche an. Im Januar gebe es zudem noch eine Einwohnerversammlung zum Bau, so Rolf Löcher.

Der Ortschaftsrat wird baubegleitend den Baufortschritt in Bildern dokumentieren. Wir haben uns vorgenommen, Sie über die Internetseite des Ortschaftsrates / Heimatvereins auf dem Laufenden zu halten.


19.10.2015

 
Mit Beginn der Bauarbeiten wurde  gegenüber der Straße "Zu den Kastanien", am Radweg eine Buswendeschleife für die Buslinien 61 und 161 eingerichtet


Gleichzeitig wurde auch eine Behelfs-Haltestelle an der Albersdorfer Straße in Höhe der Einmündung  zum "Ulmenweg" angelegt.

  
Die Bushaltestellen zwischen  den Schachthäusern in Kulkwitz und  in der Lindenallee ( Göhrenzer Neubausiedlung) werden nun nicht mehr angefahren.


Eine Bau-Ampel an der Albersdorfer Straße in Höhe der beiden Teiche regelt jetzt den  Verkehr zwischen Lausen und der B186. Das ist besonders für die Sicherheit des Schulbusses von Bedeutung.

  
Nunmehr begann die Bautätigkeit mit der Erneuerung des Fußweges an der Göhrenzer Straße (K7960). Dazu mussten auch  Pappeln dem Neubau weichen.

Februar 2016 - die Bäume werden gefällt: